Posts tagged Nintendo 3DS

Bei 3DS-Raubkopieren wird Nintendo Gegenmaßnahmen eintreffen.

Vor dem Launch des Nintendo 3DS Handheld in Europa funktioniert bereits die erste Flashkarten wie R4i gold 3ds,Supercard DSTwo auf diesem neuen Handheld. Zwar bezieht sich dies lediglich auf die DS-Spiele,das heißt, nur der DS-Modus ist gehackt,der 3DS-Modus noch nicht.Trotzdem schien dies eine erste Niederlage für Nintendo darzustellen, nach den zuvor groß angepriesenen Versprechungen.Nintendo wird natürlich neue Maßnahmen gegen Raubkopierer eintreffen.

Die Gerüchte verbreitet sich im Internet, wonach Nintendo bereits einen Gegenschlag plant.Wenn man eine Flashkarte abspielt und dies dann in einem internen Log verzeichnen, so soll nicht nur Nintendo in der Lage sein zu bemerken, wenn der 3DS illegale Raubkopien abgespielt hat, sondern auch Händler, die das Gerät in diesem Falle nicht mehr zurücknehmen dürfen.Nintendo wird sogar sämtliche 3DS-Systeme updaten,auf denen Flashkarten benutzt wurden, sperrt und so das weitere Benutzen verhindert.Vor einigen Tagen hat Nintendo erstes System-Update veröffentlicht. Aber dies bezieht sich wohl nicht auf das blokieren des 3ds Flashkarten, sondern neue Funktionalität hinfügen.

Bestimmt wird Nintendo Maßnahmen eintreffen.Aber diese Gerüchte sind noch zu von Nintendo zu bestätigen.Der Pressesprecher äußerte lediglich,dass der 3DS eine aktuelle Technologie besitze, die es erlaubt Software, aber auch das Gerät selbst vor Fremdsoftware oder anderen Eingriffen zu schützen.

Derzeit können wir nur abwarten,wie diese Sache weiter geht. Aber wird das bestimmt ein ziemliches Wettrennen sein. 3ds Flashkarten—3DS Firmware-Update—neuer Patch von Flashkarten—Firmware-Update, und so Weiter.

Nintendo 3DS:erstes Firmware-Update 1.1.0-1J

Seit dem Release des Nintendo DSi hat Nintendo seine Handhelds mit neuen Funktionen ausgestattet oder bekannte Fehler ausgemerzt. Auch auf dem Nintendo 3DSist es natürlich auch möglich, das Nintendo 3DS-System durch Firmware-Updates zu verändern. Bereits fünf Tage nach dem Release des Nintendo 3DS in Japan hat Nintendo diese Möglichkeit am Schopfe genommen und nun ein erstes Firmware-Update für den Nintendo 3DS herausgegeben.

Hier sind alle Funktionen des Updates 1.1.0-1J:

● verbesserte Systemstabilität – komfortable Bedienung, verbessert das ganze System.
● Kommunikatiosfunktionen erneuert – die Funktionen des Datenempfangs erweitert, wie z.B. Oshirase.
● verbesserte Netzwerkkonektivität – anderen kabellosen Internetzugang in Nintendozon, konnte manchmal nicht verbinden
● "3D Bilder von Live Musik" hinzugefügt – "Super Mario Brothers Theme", O. Kondou Hiroshi war der Komponist der Super Mario Serie (piano), gespielt von Studiomusikern

Das Update zielt diesmal wohl nicht auf das blockieren der 3DS Flashkarten. Trotz des Updates kann R4i gold 3DS Flashcard  noch auf dem Nintendo 3DS funktionieren.

Ob das Update bei uns  am ersten tag des Lauchs schon verfügbar ist, schon vorinstaliertist oder überhaupst bei uns erscheint?

Hier ist das Video:

Quelle: offizielle Nintendo 3DS Website

Bilder:Überblick von Nintendo 3DS Packung

Vor dem offiziellen Marktstart des 3DS haben einige Handelsketten Exemplare vom neuen 3D-Handheld erhalten. Flashcard für 3DS ist jetzt schon entwickelt wie R4i gold 3DS aus r4ids.cn.

Im folgenden sind die Bilder von Nintendo 3DS.Später werden weitere Test-Reviews bekanntgegeben.

        Verpackung von Nintendo 3DS(schwarz)                            die Verpackung öffnen

alle Dinge in der Verpackung überblicken                           Bedingungsableitung zum 3D-Handheld

 die Anleitung blättern, guck mal                                                Qualitätsgarantiekarte

Stromquelle, 3D-Handheld und Verpackung                         die Konsole anmachen

 links:Ladegerät, rechts: die Konsole                                  Rückseite

links von der Konsole:SD Karte-Slot,Lautstärkeregler,Game-Geradführung und Kreuzungsdruck       rechts von der Konsole:Wireless-Schalter

             Aufnahmegerät                                                                Rückseite der Konsole

          Schrift auf der Rückseite                                                        Tast "L"

     Stromquelleverbinder                                                        3DS On-Off-Schalter

3D Steuerschalter rechts auf der oberen Bildschirm                     Tauch-Pen      

  Konsole und  Tauch-Pen                                            inneres Aufnahmeapparat

Nintendo 3DS:Hardware und Features

 

 

Während wir Europäer noch auf den 25. März 2011 warten müssen, erscheint der 3DS an diesem Samstag in Japan. Es gibt schon viele Berichte über 3DS Konsole und Games für 3DS.Hier ist eine Zusammenfassung der Features und Hardware von 3DS.
Der Nintendo 3DS ist eine Handheld-Konsole von Nintendo, der Nachfolger der Nintendo DS-Reihe, welche es erstmals ermöglicht, Spiele, Filme und Bilder in stereoskopischen 3D ohne eine spezielle Brille zu betrachten.Für Nintendo DSi ist M3i zero Flashcard und Supercard DSTwo geeignet. R4i gold 3ds flashcard wird auf dem 3DS gut funktionieren.

 

 

Hardware

– ein autostereoskopisches 3D-Display im 16:9-Format mit einer Diagonale von 3,53 Zoll und einer Auflösung von 800×240 px (400×240 px für jedes Auge)
– ein 3 Zoll großer, berührungsempfindlicher Touchscreen mit einer Auflösung von 320×240 px
– Grafikchip: verbesserte PICA200-Prozessortechnologie des japanischen Unternehmens Digital Media Professional
– Tasten: alle vom DS bekannten Tasten wurden übernommen, einschließlich des D-Pads. Hinzugekommen sind ein Home- und ein Power-Button, sowie ein Analog-Stick (genannt Circle-Pad) und ein stufenloser Schieberegler, mit dem man die Stärke des 3D-Effekt individuell anpassen kann
– Zwei Kameras an der Außenseite des 3DS mit einer Auflösung von 640×480 px (0,3 Megapixel), mit denen es möglich ist 3D-Fotos aufzunehmen (per Software-Update auch 3D-Videos)
– Eine Kamera über dem 3D-Display mit einer Auflösung von 640×480 px (0,3 Megapixel)
– Zwei Stereo-Lautsprecher jeweils links und rechts vom oberen Bildschirm (Top-Screen)
– Integriertes Gyroskop, welches Bewegungen misst
– Integriertes Mikrofon
– Ein SD-Karten-Slot welcher mit SD-Karten kompatibel ist, die bis zu 32 GB groß sind
– Ein Kopfhöreranschluss
– Ein AC-Adapteranschluss
– Ein Anschluss für die Ladestation
– Ein ausziehbarer Stylus
– Spielmodule können bis zu 8 GB groß sein (per Software-Update bis zu 16 GB)
– Batterie: Lithium-Ion-Akku mit 1300 mAh, welcher für 3-5 Stunden bei maximalen Stromverbrauch sorgt
– Abmessungen: 13,5 cm lang, 2cm hoch, 7,4 cm breit
– Gewicht beträgt circa 227 Gramm

Features

Home Menü: 
Wenn man den Nintendo 3DS einschaltet, landet automatisch im Home Menü. Von hier aus lassen sich die einzelnen Menü-Punkte aufrufen oder Spiele starten. Das Home Menü ähnelt sehr dem Wii Menü mit seinen Kanälen. Man wird es in insgesamt drei verschiedenen Ansichten betrachten können. Um von einem laufenden Programm in das Home Menü zu gelangen, muss man einfach die Home-Taste drücken, welche in der Mitte unter den Touchscreen angebracht ist. Aufgrund dessen, dass der Nintendo 3DS multitasking-fähig ist, lassen sich so mehrere Anwendungen nebeneinander starten. Besonders praktisch ist diese Funktion, da man während des Spielens so beispielsweise das Internet durchstöbern oder sich aber Notizen machen kann.

eShop:
Der eShop vereint den Shop-Kanal und den, von der Wii bereits bekannten, Nintendo-Kanal. Im eShop wird es möglich sein, Software zu erwerben, Videos und Bilder zu betrachten, Kommentare anderer Spieler zu lesen, Spiele zu bewerten und eine Auflistung von besonders populären Titeln, sowie aktuellen Titeln zu begutachten. Desweiteren wird es eventuell eine Suchfunktion geben. Die Nintendo Points wurden abgeschafft. Guthaben wird man zwar auch weiter über spezielle Punkte-Karten im Handel erwerben, man kann aber auch direkt mit Kredit-Karte bezahlen. Ein PIN-System bietet Eltern die Möglichkeit, ihren Kindern bestimmte Inhalte vorzuenthalten.

Virtual Console:
Die Virtual Console bietet, wie bereits auf der Wii-Konsole, alte Klassiker zum Download an. Während man auf der Heimkonsole Wii lediglich Heimkonsolen-Klassiker erwirbt, bietet die Virtual Console auf dem Nintendo 3DS alte Handheld-Klassiker. Geplant sind bisher Titel der Handheld-Plattformen GAME BOY und GAME BOY Color. Die Titel werden in 3D spielbar sein. Die Virtual Console erreicht man über den eShop.

3DSWare:
3DSWare bezeichnet Software, welche speziell für den Nintendo 3DS entwickelt wird. Zum größten Teil handelt es sich hierbei um Spiele. 3DSWare kann man sich über den eShop herunterladen.

DSiWare:
DSiWare bezeichnet Software, welche spezielle für den Nintendo DSi und den Nintendo DSi XL entwickelt wurde. Zum größten Teil handelt es sich hierbei um Spiele. DSiWare kann man sich über den eShop herunterladen. Bereits auf dem DSi oder DSi XL erworbene DSiWare lassen sich auf mehrere Nintendo 3DS-Systeme übertragen.

MiiMaker/Mii Studio:
Auf dem Nintendo 3DS wird es eine Adaption des Mii-Kanals von der Wii geben. Das Mii Studio erlaubt das erstellen von Miis (kleinen Avataren) auf zwei verschiedene Art und Weisen. Im Gegensatz zum Mii-Kanal wird das Mii Studio wesentlich mehr Komponenten bieten. Wer es einfach haben will, kann mittels der zwei Außenkameras ein Foto von sich machen. Anhand des Fotos wird dann ein passender Mii erstellt. Desweiteren wird es deutlich einfacher sein, seine Miis mit anderen 3DS-Besitzern auszutauschen. Ein Mii lässt sich in einen sogenannten QR-Code umwandeln und dann auf der SD-Karte abspeichern. Veröffentlicht man diesen QR-Code im Internet, können andere 3DS-Besitzer ihn fotografieren und erhalten somit das Mii. Eine weitere Möglichkeit seine Miis zu verteilen bietet das Street Pass Mii Plaza.

Street Pass:
Die Street Pass-Funktion basiert auf dem, vom DS bereits bekannten Tag-Mode. Während sich der Handheld geschlossen im Schlafmodus befindet, sucht das Gerät nach anderen 3DS-Systemen. Haben sich zwei 3DS-Systeme gefunden, verbinden sie sich automatisch und tauschen Informationen aus. Diese Informationen können beispielsweise Rekorde und Erfolge sein. Street Pass tauscht Daten von allen jemals gestarteten Spielen und Applikationen aus. Es ist sogar möglich Daten von Software zu empfangen, die man selbst gar nicht erworben hat. Es ist nicht nötig den 3DS zwangshaft in den Schlafmodus zu stellen, da eine Street Pass-Verbindung sogar dann aufgebaut werden kann, wenn man den 3DS nutzt. Wurde eine Verbindung mit einem anderen 3DS hergestellt, leuchtet ein LED auf.

Street Pass Mii Plaza:
Das Street Pass Mii Plaza bietet eine Ergänzung zur Street Pass-Funktion. Über Street Pass empfangene Miis lassen sich hier betrachten. Jedes Mii welches man erhalten kann, bringt zudem Infos über den jeweiligen Besitzer mit. So zeigt es beispielsweise an, welches Spiel sein Besitzer bis zum Empfangszeitpunkt am längsten gespielt hat, wann genau die Street Pass-Verbindung stattgefunden hat, wie oft das Mii bereits ausgetauscht wurde und welches Spiel sein Besitzer als letztes gespielt hat.

Spott Pass:
Neben anderen 3DS-Systemen kann der 3DS jederzeit auch mit WiFi-Verbindungen kommunizieren. Im Schlafmodus verbindet der 3DS sich automatisch mit bekannten oder offenen WiFi-Verbindungen und sammelt anschließend Informationen aus dem Internet. Hierzu gehören neben Ranglisten und Erfolge auch Software-Updates, Benachrichtigungen und viele weitere Informationen, welche sich in den Einstellungen genauer definieren lassen.

Augmented Reality Games:
Die AR-Games beschreibt die Technologie, computergenerierte Inhalte in die Realität zu implementieren. Dem Nintendo 3DS werden sechs AR-Karten beigelegt. Wenn man diese fotografiert, kann man beispielsweise seinen Mii auf den Tisch rumlaufen lassen. Das Sonderbare hierbei ist, dass ein Mii Gegenstände auf dem Tisch "wahrnimmt". Er kann also nicht einfach hindurch laufen. Auch kann man Monster bekämpfen, die aus dem Boden auftauchen.

Activity Log:
Trägt man den 3DS bei sich, kann er, dank dem eingebauten Gyroskop, die Schritte zählen. Ebenso lassen sich Spielstatistiken für jeden Software-Titel einsehen. Alles wird in einer anschaulichen Grafik angezeigt.

3DS Sound:
3DS Sound ist eine direkte Umsetzung der DSi-Variante. Im 3DS Sound kann man Musik in den Formaten AAC und MP3 hören. Desweiteren lassen sich Sounds aufnehmen, editieren und kombinieren und bis zu 180 Sounds auf der SD-Karte speichern. Eine Aufnahme dauert maximal 10 Sekunden. 3DS Sound unterstützt Street Pass.

Face Shooting:
Diese Anwendung macht Gebrauch von den zwei Außenkameras. Fotos von Freunden oder Familienmitgliedern werden auf den Körper verschiedener Gegnertypen plaziert. Die mit den Kameras erfasste Umgebung wird anschließend in eine Arena umgewandelt in welche nun die Gegner umherfliegen. Die Aufgabe besteht darin, die Gegner mit Bällen von sich fernzuhalten. Trifft man einen Widersacher, verändert sich die Mimik des darauf angebrachten Gesichts.

3DS Filme:
Nintendo hat Partnerschaften mit Disney, Warner Bros und DreamWorks, sowie speziell in Europa mit Eurosport und Sky geschlossen, welche 3D-Filme und Videos auf dem Nintendo 3DS veröffentlichen werden. Desweiteren wird Aardman (Wallace&Grommit) sechs Episoden von "Shaun das Schaf" anbieten.

Opera Browser:
Der Nintendo 3DS bietet, wie schon die Wii, einen verbesserten Internet Browser. Auch hier hat Nintendo im Online-Bereich scheinbar Partnerschaften mit YouTube, Facebook, LoveFilm und Co. geschlossen. (Scheinbar weil momentan jeder etwas anderes behauptet)

Online:
Neben dem neuen Opera Browser und den Street Pass-Modi bietet der Nintendo 3DS auch im Allgemeinen ein verbessertes Online-System. So hat man die Freundescodes auf einen einzigen Code pro System beschränkt. Diese Codes werden bei lokalen Verbindungen mit anderen 3DS-Titeln automatisch ausgetauscht. Auch ist es möglich online zu sehen, was Freunde spielen.

Ruhemodi
Der Nintendo 3DS wird insgesamt drei verschiede Ruhemodi haben. Zum einen gibt es den Power Off-Modus. In diesem Modus ist der Nintendo 3DS komplett ausgeschaltet. Sämtliche Wifi-Aktivitäten sind also deaktiviert.
Neben dem Power Off-Modus gibt es den Sleep-Modus. Er versetzt den Nintendo 3DS in den Ruhezustand, ohne die Wifi-Anwendungen Street Pass und Spot Pass zu deaktivieren.
Als letztes gibt es den Suspend-Modus, welcher bereits vom Nintendo DS bekannt ist. Hierbei wird der Nintendo 3DS zugeklappt und sämtliche Anwendungen werden pausiert.

Bewunderung bei Entwicklern und Publishern:

Der Nintendo 3DS ist schon vor Ankündigung sehr beliebt bei sämtlichen Entwicklern und Publishern gewesen, weshalb diese auch kräftig am entwickeln sind. Der Nintendo 3DS ist dadurch die bisher am stärksten von Publishern zum Launch unterstützte Konsole, die es bisher gab. Neben Titeln wie The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D, Professor Layton, Fifa, Pro Evolution Soccer, Madden, Splinter Cell, Rabbids, Rayman und vielen weiteren Titeln, feiern nämlich auch Solid Snake in Metal Gear Solid: Snake Eater-The Naked Sample und die Resident Evil-Reihe mit Resident Evil: Revelations und Resident Evil: The Mercenaries ihr Comeback auf einer Nintendo-Konsole.
Besonders Capcom war begeistert von den grafischen Möglichkeiten des Nintendo 3DS, da die Ergebnisse mit ihrer MT Framework Mobile-Engine ihre Erwartungen übertroffen haben.

Quelle:
dpvideos.net

3DS-Spiele am Launchtag des Nintendo 3DS

Noch 40Tage dauert es bis der Nintendo 3DS bei uns in Deutschland erscheint. Es sind keine große Überraschungen dabei. Am Launchtag werden auch Dreizehn Spiele für N3DS im Laden zur Verfügung stehen.

Was haltet ihr davon? – wurden eure Wünsche erfüllt? -Welche Spiele würdet ihr gern abholen?

Liste für 3DS Games:
– Pilotwings Resort
– nintendogs + cats: Golden Retriever & neue Freunde
– nintendogs + cats: Französische Bulldogge & neue Freunde
– nintendogs + cats: Zwergpudel & neue Freunde
– Super Street Fighter IV: 3D Edition
– Die Sims 3
– PES 2011 3D – Pro Evolution Soccer
– LEGO Star Wars III: The Clone Wars
– Ridge Racer 3D
– Super Monkey Ball 3D
– Samurai Warriors: Chronicles
– Asphalt 3D
– Tom Clancy's Ghost Recon: Shadow Wars
– Tom Clancy's Splinter Cell 3D
– Rayman 3D

Go to Top